Wolfgang Schuster #53 in Hengelo

Der Start in die Strassenrennsaison ist erfolgt. Das Rennen in Hengelo ist vorbei. Wie es für Wolfi#53 gelaufen ist und was er dort erlebt hat lest ihr hier

Hengelo/NL 2015 IRRC

Das erste Rennen in der Saison am Hockenheimring verlief für Wolfi#53 nicht so gut. Jetzt stand aber das erste Rennen auf einem Straßenkurs an. Hengelo in den Niederlanden. Eine Strecke die Wolfi#53 ganz gern mag, bei der er sich aber letztes Jahr verletzt hatte.

Wolfi#53 Hengelo 2015 (3)So etwas behält man immer eine Zeit lang im Hinterkopf und dementsprechend wollte Wolfi#53 in erster Linie wieder ein Gefühl für seine Daisy (Yamaha R6) finden, gegenseitiges Vertrauen aufbauen und Spaß haben.

Bei den Qualis kamen die beiden ganz gut zurecht, technische Probleme blieben aus. Heraus kam ein Startplatz im Mittelfeld, Platz 16 von 30. Eigentlich nicht da wo Wolfi#53 hingehört, aber trotzdem noch in Ordnung. Im Rennen sollte es aber noch etwas nach vorn gehen. Eine Änderung am Fahrwerk wurde noch vorgenommen und Daisy optimal für das Rennen vorbereitet.

Die Rennen in Hengelo 2015

Wolfi#53 Hengelo 2015 (2)Das Wetter war in Ordnung. Der Himmel war zwar wolkenverhangen, aber es blieb trocken. Eigentlich sehr gute Bedingungen.

Der Start des ersten Rennens ging in Ordnung. Wolfi#53 kam gut weg. In der ersten Runde hielt er sich aber noch etwas zurück. Nach dem Crash im letzten Jahr absolut verständlich. Dadurch kam die Gruppe vor ihm (bis Platz 8 ) etwas davon. Er versuchte die Lücke wieder zu zufahren, verbremste sich aber und musste durch einen Notausgang. Das Rennen war dadurch gelaufen und er kam letztendlich auf Platz 13.

Wolfi#53 Hengelo 2015 (5)Für das zweite Rennen wurde an Daisy nichts geändert. Wolfi#53 war mit ihr zufrieden. „An dem schlechten Ergebnis bin ich schuld, ich bin noch zu blockiert im Kopf“ meinte er selbstkritisch. „Diese Blockade kostet mich 2-2,5 Sekunden pro Runde“. Er ging beim zweiten Rennen etwas aggressiver in die erste Runde und konnte sich wieder hinter die gleiche Gruppe wie in Rennen 1 setzen. Wolfi#53 konnte mitfahren, verlor in den schnellen Ecken aber etwas Boden. Zwei Runden die nicht so gut liefen ließen ihn wieder etwas zurückfallen. Am Schluss landete er auf Platz 11.

Wolfi#53 war mit dem Ergebnis vorerst zufrieden. Er möchte sich aber wieder weiter nach vorn arbeiten.

Das nächste Rennen ist in Horice/CZ. Dort tritt er mit Daisy (600er) und seiner 250er an.

Related Posts / Ähnliche Beiträge

15 Fragen an Road Racer Wolfgang Schuster (Wolfi #53) Heute gibt es ein Interview mit Road-Racer Wolfgang Schuster (Wolfi #53). Trotz seinen jungen Alters hat er schon einiges Vorzuweisen und war auch...schon auf der Isle of Man unterwegs.
Macau GP – LIVE-Stream des Straßenrennens 2017 Livestream zum Macau GP 2017 inkl Zeitplan der Trainings, Rennen usw. nach deutscher Zeit (MEZ)
15 Fragen an Road Racer Horst Saiger Heute gibt es ein Interview mit dem Road Racer Horst Saiger. Horst fährt seit Jahren bei den größten Road Racing Events wie der Tourist Trophy...auf der Isle of Man, der North West 200 und Macau. Dies auch mit großem Erfolg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen